Meldungen

Gemeindedienst

Wir suchen für den Gemeindedienst eine Person, die/der Freude daran hat, den Gemeindebrief sowie auch den Geburtstagsgruß an die Gemeindeglieder im Bezirk Schweidnitzer Straße (bis Ende) zu verteilen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Gemeindebüro, Tel. 32 93 30.

mehr

Brot-für-die-Welt-Verkaufsstand

Der Brot-für-die-Welt-Verkaufsstand mit fair gehandelten Waren aus aller Welt am 2. Adventssamstag, der von den Konfirmanden und Konfirmandinnen betreut wurde, erbrachte 301,60 Euro. Damit haben wir Projekte des CVJM und von Brot für die Welt unterstützt.

mehr

Besuche in der Gemeinde

„Einander besuchen – Miteinander reden – Einander verstehen“ - unter dieser Überschrift ergeht die herzliche Einladung jeweils dienstags, 24. Januar und 3. Februar um 19:30 Uhr in den Gemeindesaal der Auferstehungskirche, Sonnenstr.92.

mehr

Lebenskunst heißt loszulassen

„Hast du schon gehört… ? Die Diakonin verlässt uns!“ Vielleicht ist es schon zu Ihnen durchgedrungen, dass ich ganz überraschend meine Arbeit als Diakonin für die Auferstehungsgemeinde und für das Evang. Stadtjugendwerk Mitte November aufgehört habe. Im Sommer hat mein Mann eine neue Stelle...

mehr

Bericht aus dem KGR

Zu den Themen: Asylheim und Jahresplanung 2017

 

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.04.21 | Prälat i. R. Ulrich Mack wird 70 Jahre alt

    Der Stuttgarter Prälat im Ruhestand Ulrich Mack wird am 20. April 70 Jahre alt. Landesbischof Frank Otfried July würdigt ihn als „Prediger des Evangeliums mit Herz und Verstand“, der die biblische Botschaft gegenwärtig und ihre Relevanz für die heutige Zeit deutlich machen wollte.

    mehr

  • 19.04.21 | „Woche für das Leben“ hat begonnen

    Die ökumenische „Woche für das Leben“ widmet sich bis 24. April der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July und der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, feiern gemeinsam einen Abschlussgottesdienst.

    mehr

  • 17.04.21 | 500 Jahre Wormser Reichstag

    Beim Reichstag in Worms sollte Martin Luther - dessen Ideen sich inzwischen weit verbreitet hatten - seine Lehre und seine Schriften widerrufen. Doch dazu kam es nicht. Luther verweigerte den Widerruf, was schließlich zur Reichacht und zum Verbot seiner Schriften führte.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de