Meldungen

Gemeindedienst

Wir suchen für den Gemeindedienst eine Person, die/der Freude daran hat, den Gemeindebrief sowie auch den Geburtstagsgruß an die Gemeindeglieder im Bezirk Schweidnitzer Straße (bis Ende) zu verteilen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Gemeindebüro, Tel. 32 93 30.

mehr

Brot-für-die-Welt-Verkaufsstand

Der Brot-für-die-Welt-Verkaufsstand mit fair gehandelten Waren aus aller Welt am 2. Adventssamstag, der von den Konfirmanden und Konfirmandinnen betreut wurde, erbrachte 301,60 Euro. Damit haben wir Projekte des CVJM und von Brot für die Welt unterstützt.

mehr

Besuche in der Gemeinde

„Einander besuchen – Miteinander reden – Einander verstehen“ - unter dieser Überschrift ergeht die herzliche Einladung jeweils dienstags, 24. Januar und 3. Februar um 19:30 Uhr in den Gemeindesaal der Auferstehungskirche, Sonnenstr.92.

mehr

Lebenskunst heißt loszulassen

„Hast du schon gehört… ? Die Diakonin verlässt uns!“ Vielleicht ist es schon zu Ihnen durchgedrungen, dass ich ganz überraschend meine Arbeit als Diakonin für die Auferstehungsgemeinde und für das Evang. Stadtjugendwerk Mitte November aufgehört habe. Im Sommer hat mein Mann eine neue Stelle...

mehr

Bericht aus dem KGR

Zu den Themen: Asylheim und Jahresplanung 2017

 

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 30.06.20 | Synode tagt unter Corona-Bedingungen

    Vieles neu, vieles anders: Corona wirft einen Schatten auf die Sommertagung der Württembergischen Evangelischen Landessynode. Im Hospitalhof wird von Donnerstag, 2. Juli, bis Samstag, 4. Juli, so manches ungewohnt sein. Verlässlich sind jedoch die wichtigen Themen auf der Tagesordnung.

    mehr

  • 30.06.20 | Dr. Hans Ulrich Schaudt gestorben

    Dr. Hans Ulrich Schaudt ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Der Stuttgarter Rechtsanwalt war 20 Jahre lang ehrenamtlich stellvertretender Vorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg und in zahlrei­chen Gremien der württembergischen Diakonie aktiv.

    mehr

  • 29.06.20 | Kirchenglocken und Kanonendonner

    Jetzt ist es soweit, wenn auch mit den Einschränkungen, die die Corona-Pandemie erfordert: Die neue Saison in Gruorn hat begonnen. Das alte Dorf Gruorn musste einem Truppenübungsplatz weichen. Geblieben sind sein Schulhaus, sein Friedhof und seine Kirche. Sie zu besuchen ist ein berührendes Erlebnis inmitten einer großen Naturlandschaft.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de