21.07.14

Bericht aus dem KGR

Der KGR hat in der April-Sitzung beschlossen, dass das Jugendhäusle umgestaltet werden soll. Das Büro für die Diakonin soll in den vorderen Raum am Eingang verlegt werden. Das ehemalige Büro wird ein Projektraum, den auch der Kindergarten für seine Arbeit nutzen kann. Die Diakonenstelle wird zur Zeit ausgeschrieben, mehrere Bewerbungen sind bereits eingegangen.

Damit die hauptamtlichen Mitarbeiter und Kirchengemeinderäte besser sichtbar sind, soll im Eingangsbereich vom Gemeindehaus eine Fotowand aufgehängt werden.

Im Mai wurde ein neues Vermietungskonzept für die Räume im Gemeindehaus beschlossen. Gemeindeglieder können den Gemeindesaal für 170 Euro/Tag und den Kirchsaal für 120 Euro/Tag mieten. Ehrenamtliche Mitarbeiter erhalten 50% Rabatt.

Die Teilnahme am „Ökumenischen Freiwilligenprogramm“ war Thema in der Juni-Sitzung. Über dieses Programm können Afrikaner ein halbes Jahr das Leben und die Gemeindearbeit in Deutschland kennenlernen. Der KGR hat beschlossen, mit einem Praktikumsplatz Anfang 2015 teilzunehmen. Um die Arbeit der Gemeindegruppen in der Auferstehungskirche zu unterstützen, erhält jede Gruppe auf Antrag bis zu 100 Euro jährlich.